Seite 4 von 4
#76 RE: EIne Story aus 4 Wörtern von Evanesca Feuerblut 11.07.2010 21:41

avatar

Der Hausgeist von Slytherin springt durch die Gegend, weil er mal wieder essen klauen wollte und dabei begegnet er einer,grossen,dünnne Dame in einem schwarzen Minirock, die ihn böse anstarrte und ihm sagte, er solle gefälligts sich auf der anderen Seite des Schlosses eine Katze suchen, die immer wieder durch die Küche rennt, um die wurst aus dem Kühlschrank zu holen und mit Hilfe dieser Wurst an der wand des hauses zu klopfen, damit sich die tür zu der richtigen Kühlschranktür öffnet. Danach kann er sich den durchsichtigen Bauch vollstopfen, bis die glocke im uhrwerk 14:27 schlägt und alle Schüler die hunger haben und nach dir suchen um dir einne streich zu spielen, weil sie dir die Wurst aus denn grossen dünnen Finger von Snape machen müssen, welche das grosse glück in den Abfalleimern suchten, weil sonst man sich schnell eine Erkältung einfängt, bei der man grosse fette Trauerbeulen auf der Haut bekommt und laut durch die Schule schreit, dass das die Wände nur so anfangen zu singen.Und man glaubt in einem Opernhaus zu sein wo die Sänger schöne blassrosa Geigen auf dem kOpf tregen und dabei kräftig in die Orangen pusteten die sich dabei unförmig verformen und nicht platzen was sehr unangenehm sein kann, wenn man vergiss die Blumen raus zu nehmen, denn das sind Alraunen, wenn die schreien bist du tot und kreigst kein Brot und auch kein Blut sondern das, was dir nicht gut tut.Das ist wirklich widerlich für die armen kleien fetten hässlichen Mänchen! Die müssen nämlich ihre Halsketten in gelbe Tücher einschweißen, weil der Schweiß in ihnen sich sonst sich nicht mehr von deiner schönen Halskrause trennen lassen. Also hatte der blutige Baron keine andere Wahl, als sich in schwarze Farbe zu legen und darauf zu warten das irgendjemand kommt der sich mit Reinigunsmitteln auskennt. Und so wartete er

#77 RE: EIne Story aus 4 Wörtern von GlasSeele 11.07.2010 22:46

avatar

Der Hausgeist von Slytherin springt durch die Gegend, weil er mal wieder essen klauen wollte und dabei begegnet er einer,grossen,dünnne Dame in einem schwarzen Minirock, die ihn böse anstarrte und ihm sagte, er solle gefälligts sich auf der anderen Seite des Schlosses eine Katze suchen, die immer wieder durch die Küche rennt, um die wurst aus dem Kühlschrank zu holen und mit Hilfe dieser Wurst an der wand des hauses zu klopfen, damit sich die tür zu der richtigen Kühlschranktür öffnet. Danach kann er sich den durchsichtigen Bauch vollstopfen, bis die glocke im uhrwerk 14:27 schlägt und alle Schüler die hunger haben und nach dir suchen um dir einne streich zu spielen, weil sie dir die Wurst aus denn grossen dünnen Finger von Snape machen müssen, welche das grosse glück in den Abfalleimern suchten, weil sonst man sich schnell eine Erkältung einfängt, bei der man grosse fette Trauerbeulen auf der Haut bekommt und laut durch die Schule schreit, dass das die Wände nur so anfangen zu singen.Und man glaubt in einem Opernhaus zu sein wo die Sänger schöne blassrosa Geigen auf dem kOpf tregen und dabei kräftig in die Orangen pusteten die sich dabei unförmig verformen und nicht platzen was sehr unangenehm sein kann, wenn man vergiss die Blumen raus zu nehmen, denn das sind Alraunen, wenn die schreien bist du tot und kreigst kein Brot und auch kein Blut sondern das, was dir nicht gut tut.Das ist wirklich widerlich für die armen kleien fetten hässlichen Mänchen! Die müssen nämlich ihre Halsketten in gelbe Tücher einschweißen, weil der Schweiß in ihnen sich sonst sich nicht mehr von deiner schönen Halskrause trennen lassen. Also hatte der blutige Baron keine andere Wahl, als sich in schwarze Farbe zu legen und darauf zu warten das irgendjemand kommt der sich mit Reinigunsmitteln auskennt. Und so wartete er Jahr um Jahr, bis

#78 RE: EIne Story aus 4 Wörtern von Evanesca Feuerblut 11.07.2010 23:58

avatar

Der Hausgeist von Slytherin springt durch die Gegend, weil er mal wieder essen klauen wollte und dabei begegnet er einer,grossen,dünnne Dame in einem schwarzen Minirock, die ihn böse anstarrte und ihm sagte, er solle gefälligts sich auf der anderen Seite des Schlosses eine Katze suchen, die immer wieder durch die Küche rennt, um die wurst aus dem Kühlschrank zu holen und mit Hilfe dieser Wurst an der wand des hauses zu klopfen, damit sich die tür zu der richtigen Kühlschranktür öffnet. Danach kann er sich den durchsichtigen Bauch vollstopfen, bis die glocke im uhrwerk 14:27 schlägt und alle Schüler die hunger haben und nach dir suchen um dir einne streich zu spielen, weil sie dir die Wurst aus denn grossen dünnen Finger von Snape machen müssen, welche das grosse glück in den Abfalleimern suchten, weil sonst man sich schnell eine Erkältung einfängt, bei der man grosse fette Trauerbeulen auf der Haut bekommt und laut durch die Schule schreit, dass das die Wände nur so anfangen zu singen.Und man glaubt in einem Opernhaus zu sein wo die Sänger schöne blassrosa Geigen auf dem kOpf tregen und dabei kräftig in die Orangen pusteten die sich dabei unförmig verformen und nicht platzen was sehr unangenehm sein kann, wenn man vergiss die Blumen raus zu nehmen, denn das sind Alraunen, wenn die schreien bist du tot und kreigst kein Brot und auch kein Blut sondern das, was dir nicht gut tut.Das ist wirklich widerlich für die armen kleien fetten hässlichen Mänchen! Die müssen nämlich ihre Halsketten in gelbe Tücher einschweißen, weil der Schweiß in ihnen sich sonst sich nicht mehr von deiner schönen Halskrause trennen lassen. Also hatte der blutige Baron keine andere Wahl, als sich in schwarze Farbe zu legen und darauf zu warten das irgendjemand kommt der sich mit Reinigunsmitteln auskennt. Und so wartete er Jahr um Jahr, bis ein wunderschöner Slytherin sich

#79 RE: EIne Story aus 4 Wörtern von Lestat 13.07.2010 16:01

avatar

Der Hausgeist von Slytherin springt durch die Gegend, weil er mal wieder essen klauen wollte und dabei begegnet er einer,grossen,dünnne Dame in einem schwarzen Minirock, die ihn böse anstarrte und ihm sagte, er solle gefälligts sich auf der anderen Seite des Schlosses eine Katze suchen, die immer wieder durch die Küche rennt, um die wurst aus dem Kühlschrank zu holen und mit Hilfe dieser Wurst an der wand des hauses zu klopfen, damit sich die tür zu der richtigen Kühlschranktür öffnet. Danach kann er sich den durchsichtigen Bauch vollstopfen, bis die glocke im uhrwerk 14:27 schlägt und alle Schüler die hunger haben und nach dir suchen um dir einne streich zu spielen, weil sie dir die Wurst aus denn grossen dünnen Finger von Snape machen müssen, welche das grosse glück in den Abfalleimern suchten, weil sonst man sich schnell eine Erkältung einfängt, bei der man grosse fette Trauerbeulen auf der Haut bekommt und laut durch die Schule schreit, dass das die Wände nur so anfangen zu singen.Und man glaubt in einem Opernhaus zu sein wo die Sänger schöne blassrosa Geigen auf dem kOpf tregen und dabei kräftig in die Orangen pusteten die sich dabei unförmig verformen und nicht platzen was sehr unangenehm sein kann, wenn man vergiss die Blumen raus zu nehmen, denn das sind Alraunen, wenn die schreien bist du tot und kreigst kein Brot und auch kein Blut sondern das, was dir nicht gut tut.Das ist wirklich widerlich für die armen kleien fetten hässlichen Mänchen! Die müssen nämlich ihre Halsketten in gelbe Tücher einschweißen, weil der Schweiß in ihnen sich sonst sich nicht mehr von deiner schönen Halskrause trennen lassen. Also hatte der blutige Baron keine andere Wahl, als sich in schwarze Farbe zu legen und darauf zu warten das irgendjemand kommt der sich mit Reinigunsmitteln auskennt. Und so wartete er Jahr um Jahr, bis ein wunderschöner Slytherin sich nach Essen auf Muggelart

#80 RE: EIne Story aus 4 Wörtern von Master 17.07.2010 21:13

avatar

Der Hausgeist von Slytherin springt durch die Gegend, weil er mal wieder essen klauen wollte und dabei begegnet er einer,grossen,dünnne Dame in einem schwarzen Minirock, die ihn böse anstarrte und ihm sagte, er solle gefälligts sich auf der anderen Seite des Schlosses eine Katze suchen, die immer wieder durch die Küche rennt, um die wurst aus dem Kühlschrank zu holen und mit Hilfe dieser Wurst an der wand des hauses zu klopfen, damit sich die tür zu der richtigen Kühlschranktür öffnet. Danach kann er sich den durchsichtigen Bauch vollstopfen, bis die glocke im uhrwerk 14:27 schlägt und alle Schüler die hunger haben und nach dir suchen um dir einne streich zu spielen, weil sie dir die Wurst aus denn grossen dünnen Finger von Snape machen müssen, welche das grosse glück in den Abfalleimern suchten, weil sonst man sich schnell eine Erkältung einfängt, bei der man grosse fette Trauerbeulen auf der Haut bekommt und laut durch die Schule schreit, dass das die Wände nur so anfangen zu singen.Und man glaubt in einem Opernhaus zu sein wo die Sänger schöne blassrosa Geigen auf dem kOpf tregen und dabei kräftig in die Orangen pusteten die sich dabei unförmig verformen und nicht platzen was sehr unangenehm sein kann, wenn man vergiss die Blumen raus zu nehmen, denn das sind Alraunen, wenn die schreien bist du tot und kreigst kein Brot und auch kein Blut sondern das, was dir nicht gut tut.Das ist wirklich widerlich für die armen kleien fetten hässlichen Mänchen! Die müssen nämlich ihre Halsketten in gelbe Tücher einschweißen, weil der Schweiß in ihnen sich sonst sich nicht mehr von deiner schönen Halskrause trennen lassen. Also hatte der blutige Baron keine andere Wahl, als sich in schwarze Farbe zu legen und darauf zu warten das irgendjemand kommt der sich mit Reinigunsmitteln auskennt. Und so wartete er Jahr um Jahr, bis ein wunderschöner Slytherin sich nach Essen auf Muggelart den Gang näher anschaute.

#81 RE: EIne Story aus 4 Wörtern von Evanesca Feuerblut 27.07.2010 17:21

avatar

Der Hausgeist von Slytherin springt durch die Gegend, weil er mal wieder essen klauen wollte und dabei begegnet er einer,grossen,dünnne Dame in einem schwarzen Minirock, die ihn böse anstarrte und ihm sagte, er solle gefälligts sich auf der anderen Seite des Schlosses eine Katze suchen, die immer wieder durch die Küche rennt, um die wurst aus dem Kühlschrank zu holen und mit Hilfe dieser Wurst an der wand des hauses zu klopfen, damit sich die tür zu der richtigen Kühlschranktür öffnet. Danach kann er sich den durchsichtigen Bauch vollstopfen, bis die glocke im uhrwerk 14:27 schlägt und alle Schüler die hunger haben und nach dir suchen um dir einne streich zu spielen, weil sie dir die Wurst aus denn grossen dünnen Finger von Snape machen müssen, welche das grosse glück in den Abfalleimern suchten, weil sonst man sich schnell eine Erkältung einfängt, bei der man grosse fette Trauerbeulen auf der Haut bekommt und laut durch die Schule schreit, dass das die Wände nur so anfangen zu singen.Und man glaubt in einem Opernhaus zu sein wo die Sänger schöne blassrosa Geigen auf dem kOpf tregen und dabei kräftig in die Orangen pusteten die sich dabei unförmig verformen und nicht platzen was sehr unangenehm sein kann, wenn man vergiss die Blumen raus zu nehmen, denn das sind Alraunen, wenn die schreien bist du tot und kreigst kein Brot und auch kein Blut sondern das, was dir nicht gut tut.Das ist wirklich widerlich für die armen kleien fetten hässlichen Mänchen! Die müssen nämlich ihre Halsketten in gelbe Tücher einschweißen, weil der Schweiß in ihnen sich sonst sich nicht mehr von deiner schönen Halskrause trennen lassen. Also hatte der blutige Baron keine andere Wahl, als sich in schwarze Farbe zu legen und darauf zu warten das irgendjemand kommt der sich mit Reinigunsmitteln auskennt. Und so wartete er Jahr um Jahr, bis ein wunderschöner Slytherin sich nach Essen auf Muggelart den Gang näher anschaute.
Seine blonden Haare glänzten

#82 RE: EIne Story aus 4 Wörtern von Master 01.08.2010 20:00

avatar

Der Hausgeist von Slytherin springt durch die Gegend, weil er mal wieder essen klauen wollte und dabei begegnet er einer,grossen,dünnne Dame in einem schwarzen Minirock, die ihn böse anstarrte und ihm sagte, er solle gefälligts sich auf der anderen Seite des Schlosses eine Katze suchen, die immer wieder durch die Küche rennt, um die wurst aus dem Kühlschrank zu holen und mit Hilfe dieser Wurst an der wand des hauses zu klopfen, damit sich die tür zu der richtigen Kühlschranktür öffnet. Danach kann er sich den durchsichtigen Bauch vollstopfen, bis die glocke im uhrwerk 14:27 schlägt und alle Schüler die hunger haben und nach dir suchen um dir einne streich zu spielen, weil sie dir die Wurst aus denn grossen dünnen Finger von Snape machen müssen, welche das grosse glück in den Abfalleimern suchten, weil sonst man sich schnell eine Erkältung einfängt, bei der man grosse fette Trauerbeulen auf der Haut bekommt und laut durch die Schule schreit, dass das die Wände nur so anfangen zu singen.Und man glaubt in einem Opernhaus zu sein wo die Sänger schöne blassrosa Geigen auf dem kOpf tregen und dabei kräftig in die Orangen pusteten die sich dabei unförmig verformen und nicht platzen was sehr unangenehm sein kann, wenn man vergiss die Blumen raus zu nehmen, denn das sind Alraunen, wenn die schreien bist du tot und kreigst kein Brot und auch kein Blut sondern das, was dir nicht gut tut.Das ist wirklich widerlich für die armen kleien fetten hässlichen Mänchen! Die müssen nämlich ihre Halsketten in gelbe Tücher einschweißen, weil der Schweiß in ihnen sich sonst sich nicht mehr von deiner schönen Halskrause trennen lassen. Also hatte der blutige Baron keine andere Wahl, als sich in schwarze Farbe zu legen und darauf zu warten das irgendjemand kommt der sich mit Reinigunsmitteln auskennt. Und so wartete er Jahr um Jahr, bis ein wunderschöner Slytherin sich nach Essen auf Muggelart den Gang näher anschaute.
Seine blonden Haare glänzten in dem komischen Licht.

#83 RE: EIne Story aus 4 Wörtern von Evanesca Feuerblut 29.08.2010 17:48

avatar

Der Hausgeist von Slytherin springt durch die Gegend, weil er mal wieder essen klauen wollte und dabei begegnet er einer,grossen,dünnne Dame in einem schwarzen Minirock, die ihn böse anstarrte und ihm sagte, er solle gefälligts sich auf der anderen Seite des Schlosses eine Katze suchen, die immer wieder durch die Küche rennt, um die wurst aus dem Kühlschrank zu holen und mit Hilfe dieser Wurst an der wand des hauses zu klopfen, damit sich die tür zu der richtigen Kühlschranktür öffnet. Danach kann er sich den durchsichtigen Bauch vollstopfen, bis die glocke im uhrwerk 14:27 schlägt und alle Schüler die hunger haben und nach dir suchen um dir einne streich zu spielen, weil sie dir die Wurst aus denn grossen dünnen Finger von Snape machen müssen, welche das grosse glück in den Abfalleimern suchten, weil sonst man sich schnell eine Erkältung einfängt, bei der man grosse fette Trauerbeulen auf der Haut bekommt und laut durch die Schule schreit, dass das die Wände nur so anfangen zu singen.Und man glaubt in einem Opernhaus zu sein wo die Sänger schöne blassrosa Geigen auf dem kOpf tregen und dabei kräftig in die Orangen pusteten die sich dabei unförmig verformen und nicht platzen was sehr unangenehm sein kann, wenn man vergiss die Blumen raus zu nehmen, denn das sind Alraunen, wenn die schreien bist du tot und kreigst kein Brot und auch kein Blut sondern das, was dir nicht gut tut.Das ist wirklich widerlich für die armen kleien fetten hässlichen Mänchen! Die müssen nämlich ihre Halsketten in gelbe Tücher einschweißen, weil der Schweiß in ihnen sich sonst sich nicht mehr von deiner schönen Halskrause trennen lassen. Also hatte der blutige Baron keine andere Wahl, als sich in schwarze Farbe zu legen und darauf zu warten das irgendjemand kommt der sich mit Reinigunsmitteln auskennt. Und so wartete er Jahr um Jahr, bis ein wunderschöner Slytherin sich nach Essen auf Muggelart den Gang näher anschaute.
Seine blonden Haare glänzten in dem komischen Licht. Er war sehr fett

#84 RE: EIne Story aus 4 Wörtern von Master 05.09.2010 19:58

avatar

Der Hausgeist von Slytherin springt durch die Gegend, weil er mal wieder essen klauen wollte und dabei begegnet er einer,grossen,dünnne Dame in einem schwarzen Minirock, die ihn böse anstarrte und ihm sagte, er solle gefälligts sich auf der anderen Seite des Schlosses eine Katze suchen, die immer wieder durch die Küche rennt, um die wurst aus dem Kühlschrank zu holen und mit Hilfe dieser Wurst an der wand des hauses zu klopfen, damit sich die tür zu der richtigen Kühlschranktür öffnet. Danach kann er sich den durchsichtigen Bauch vollstopfen, bis die glocke im uhrwerk 14:27 schlägt und alle Schüler die hunger haben und nach dir suchen um dir einne streich zu spielen, weil sie dir die Wurst aus denn grossen dünnen Finger von Snape machen müssen, welche das grosse glück in den Abfalleimern suchten, weil sonst man sich schnell eine Erkältung einfängt, bei der man grosse fette Trauerbeulen auf der Haut bekommt und laut durch die Schule schreit, dass das die Wände nur so anfangen zu singen.Und man glaubt in einem Opernhaus zu sein wo die Sänger schöne blassrosa Geigen auf dem kOpf tregen und dabei kräftig in die Orangen pusteten die sich dabei unförmig verformen und nicht platzen was sehr unangenehm sein kann, wenn man vergiss die Blumen raus zu nehmen, denn das sind Alraunen, wenn die schreien bist du tot und kreigst kein Brot und auch kein Blut sondern das, was dir nicht gut tut.Das ist wirklich widerlich für die armen kleien fetten hässlichen Mänchen! Die müssen nämlich ihre Halsketten in gelbe Tücher einschweißen, weil der Schweiß in ihnen sich sonst sich nicht mehr von deiner schönen Halskrause trennen lassen. Also hatte der blutige Baron keine andere Wahl, als sich in schwarze Farbe zu legen und darauf zu warten das irgendjemand kommt der sich mit Reinigunsmitteln auskennt. Und so wartete er Jahr um Jahr, bis ein wunderschöner Slytherin sich nach Essen auf Muggelart den Gang näher anschaute.
Seine blonden Haare glänzten in dem komischen Licht. Er war sehr fett und nicht sehr gutaussehend.

#85 RE: EIne Story aus 4 Wörtern von cazze 12.09.2013 23:25

avatar

Der Hausgeist von Slytherin springt durch die Gegend, weil er mal wieder essen klauen wollte und dabei begegnet er einer,grossen,dünnne Dame in einem schwarzen Minirock, die ihn böse anstarrte und ihm sagte, er solle gefälligts sich auf der anderen Seite des Schlosses eine Katze suchen, die immer wieder durch die Küche rennt, um die wurst aus dem Kühlschrank zu holen und mit Hilfe dieser Wurst an der wand des hauses zu klopfen, damit sich die tür zu der richtigen Kühlschranktür öffnet. Danach kann er sich den durchsichtigen Bauch vollstopfen, bis die glocke im uhrwerk 14:27 schlägt und alle Schüler die hunger haben und nach dir suchen um dir einne streich zu spielen, weil sie dir die Wurst aus denn grossen dünnen Finger von Snape machen müssen, welche das grosse glück in den Abfalleimern suchten, weil sonst man sich schnell eine Erkältung einfängt, bei der man grosse fette Trauerbeulen auf der Haut bekommt und laut durch die Schule schreit, dass das die Wände nur so anfangen zu singen.Und man glaubt in einem Opernhaus zu sein wo die Sänger schöne blassrosa Geigen auf dem kOpf tregen und dabei kräftig in die Orangen pusteten die sich dabei unförmig verformen und nicht platzen was sehr unangenehm sein kann, wenn man vergiss die Blumen raus zu nehmen, denn das sind Alraunen, wenn die schreien bist du tot und kreigst kein Brot und auch kein Blut sondern das, was dir nicht gut tut.Das ist wirklich widerlich für die armen kleien fetten hässlichen Mänchen! Die müssen nämlich ihre Halsketten in gelbe Tücher einschweißen, weil der Schweiß in ihnen sich sonst sich nicht mehr von deiner schönen Halskrause trennen lassen. Also hatte der blutige Baron keine andere Wahl, als sich in schwarze Farbe zu legen und darauf zu warten das irgendjemand kommt der sich mit Reinigunsmitteln auskennt. Und so wartete er Jahr um Jahr, bis ein wunderschöner Slytherin sich nach Essen auf Muggelart den Gang näher anschaute.
Seine blonden Haare glänzten in dem komischen Licht. Er war sehr fett und nicht sehr gutaussehend. Doch konnte sehr gut

#86 RE: EIne Story aus 4 Wörtern von Evanesca Feuerblut 13.09.2013 17:52

avatar

Der Hausgeist von Slytherin springt durch die Gegend, weil er mal wieder essen klauen wollte und dabei begegnet er einer,grossen,dünnne Dame in einem schwarzen Minirock, die ihn böse anstarrte und ihm sagte, er solle gefälligts sich auf der anderen Seite des Schlosses eine Katze suchen, die immer wieder durch die Küche rennt, um die wurst aus dem Kühlschrank zu holen und mit Hilfe dieser Wurst an der wand des hauses zu klopfen, damit sich die tür zu der richtigen Kühlschranktür öffnet. Danach kann er sich den durchsichtigen Bauch vollstopfen, bis die glocke im uhrwerk 14:27 schlägt und alle Schüler die hunger haben und nach dir suchen um dir einne streich zu spielen, weil sie dir die Wurst aus denn grossen dünnen Finger von Snape machen müssen, welche das grosse glück in den Abfalleimern suchten, weil sonst man sich schnell eine Erkältung einfängt, bei der man grosse fette Trauerbeulen auf der Haut bekommt und laut durch die Schule schreit, dass das die Wände nur so anfangen zu singen.Und man glaubt in einem Opernhaus zu sein wo die Sänger schöne blassrosa Geigen auf dem kOpf tregen und dabei kräftig in die Orangen pusteten die sich dabei unförmig verformen und nicht platzen was sehr unangenehm sein kann, wenn man vergiss die Blumen raus zu nehmen, denn das sind Alraunen, wenn die schreien bist du tot und kreigst kein Brot und auch kein Blut sondern das, was dir nicht gut tut.Das ist wirklich widerlich für die armen kleien fetten hässlichen Mänchen! Die müssen nämlich ihre Halsketten in gelbe Tücher einschweißen, weil der Schweiß in ihnen sich sonst sich nicht mehr von deiner schönen Halskrause trennen lassen. Also hatte der blutige Baron keine andere Wahl, als sich in schwarze Farbe zu legen und darauf zu warten das irgendjemand kommt der sich mit Reinigunsmitteln auskennt. Und so wartete er Jahr um Jahr, bis ein wunderschöner Slytherin sich nach Essen auf Muggelart den Gang näher anschaute.
Seine blonden Haare glänzten in dem komischen Licht. Er war sehr fett und nicht sehr gutaussehend. Doch konnte sehr gut Klaviere stimmen und Gitarren

#87 RE: EIne Story aus 4 Wörtern von cazze 16.09.2013 22:19

avatar

Der Hausgeist von Slytherin springt durch die Gegend, weil er mal wieder essen klauen wollte und dabei begegnet er einer,grossen,dünnne Dame in einem schwarzen Minirock, die ihn böse anstarrte und ihm sagte, er solle gefälligts sich auf der anderen Seite des Schlosses eine Katze suchen, die immer wieder durch die Küche rennt, um die wurst aus dem Kühlschrank zu holen und mit Hilfe dieser Wurst an der wand des hauses zu klopfen, damit sich die tür zu der richtigen Kühlschranktür öffnet. Danach kann er sich den durchsichtigen Bauch vollstopfen, bis die glocke im uhrwerk 14:27 schlägt und alle Schüler die hunger haben und nach dir suchen um dir einne streich zu spielen, weil sie dir die Wurst aus denn grossen dünnen Finger von Snape machen müssen, welche das grosse glück in den Abfalleimern suchten, weil sonst man sich schnell eine Erkältung einfängt, bei der man grosse fette Trauerbeulen auf der Haut bekommt und laut durch die Schule schreit, dass das die Wände nur so anfangen zu singen.Und man glaubt in einem Opernhaus zu sein wo die Sänger schöne blassrosa Geigen auf dem kOpf tregen und dabei kräftig in die Orangen pusteten die sich dabei unförmig verformen und nicht platzen was sehr unangenehm sein kann, wenn man vergiss die Blumen raus zu nehmen, denn das sind Alraunen, wenn die schreien bist du tot und kreigst kein Brot und auch kein Blut sondern das, was dir nicht gut tut.Das ist wirklich widerlich für die armen kleien fetten hässlichen Mänchen! Die müssen nämlich ihre Halsketten in gelbe Tücher einschweißen, weil der Schweiß in ihnen sich sonst sich nicht mehr von deiner schönen Halskrause trennen lassen. Also hatte der blutige Baron keine andere Wahl, als sich in schwarze Farbe zu legen und darauf zu warten das irgendjemand kommt der sich mit Reinigunsmitteln auskennt. Und so wartete er Jahr um Jahr, bis ein wunderschöner Slytherin sich nach Essen auf Muggelart den Gang näher anschaute.
Seine blonden Haare glänzten in dem komischen Licht. Er war sehr fett und nicht sehr gutaussehend. Doch konnte sehr gut Klaviere stimmen und Gitarren in die Ecke werfen.

#88 RE: EIne Story aus 4 Wörtern von cazze 16.03.2016 17:18

avatar

Der Hausgeist von Slytherin springt durch die Gegend, weil er mal wieder essen klauen wollte und dabei begegnet er einer,grossen,dünnne Dame in einem schwarzen Minirock, die ihn böse anstarrte und ihm sagte, er solle gefälligts sich auf der anderen Seite des Schlosses eine Katze suchen, die immer wieder durch die Küche rennt, um die wurst aus dem Kühlschrank zu holen und mit Hilfe dieser Wurst an der wand des hauses zu klopfen, damit sich die tür zu der richtigen Kühlschranktür öffnet. Danach kann er sich den durchsichtigen Bauch vollstopfen, bis die glocke im uhrwerk 14:27 schlägt und alle Schüler die hunger haben und nach dir suchen um dir einne streich zu spielen, weil sie dir die Wurst aus denn grossen dünnen Finger von Snape machen müssen, welche das grosse glück in den Abfalleimern suchten, weil sonst man sich schnell eine Erkältung einfängt, bei der man grosse fette Trauerbeulen auf der Haut bekommt und laut durch die Schule schreit, dass das die Wände nur so anfangen zu singen.Und man glaubt in einem Opernhaus zu sein wo die Sänger schöne blassrosa Geigen auf dem kOpf tregen und dabei kräftig in die Orangen pusteten die sich dabei unförmig verformen und nicht platzen was sehr unangenehm sein kann, wenn man vergiss die Blumen raus zu nehmen, denn das sind Alraunen, wenn die schreien bist du tot und kreigst kein Brot und auch kein Blut sondern das, was dir nicht gut tut.Das ist wirklich widerlich für die armen kleien fetten hässlichen Mänchen! Die müssen nämlich ihre Halsketten in gelbe Tücher einschweißen, weil der Schweiß in ihnen sich sonst sich nicht mehr von deiner schönen Halskrause trennen lassen. Also hatte der blutige Baron keine andere Wahl, als sich in schwarze Farbe zu legen und darauf zu warten das irgendjemand kommt der sich mit Reinigunsmitteln auskennt. Und so wartete er Jahr um Jahr, bis ein wunderschöner Slytherin sich nach Essen auf Muggelart den Gang näher anschaute.
Seine blonden Haare glänzten in dem komischen Licht. Er war sehr fett und nicht sehr gutaussehend. Doch konnte sehr gut Klaviere stimmen und Gitarren in die Ecke werfen.
Und damit kommt man

#89 RE: EIne Story aus 4 Wörtern von Cat 19.12.2020 21:37

avatar

Der Hausgeist von Slytherin springt durch die Gegend, weil er mal wieder essen klauen wollte und dabei begegnet er einer,grossen,dünnne Dame in einem schwarzen Minirock, die ihn böse anstarrte und ihm sagte, er solle gefälligts sich auf der anderen Seite des Schlosses eine Katze suchen, die immer wieder durch die Küche rennt, um die wurst aus dem Kühlschrank zu holen und mit Hilfe dieser Wurst an der wand des hauses zu klopfen, damit sich die tür zu der richtigen Kühlschranktür öffnet. Danach kann er sich den durchsichtigen Bauch vollstopfen, bis die glocke im uhrwerk 14:27 schlägt und alle Schüler die hunger haben und nach dir suchen um dir einne streich zu spielen, weil sie dir die Wurst aus denn grossen dünnen Finger von Snape machen müssen, welche das grosse glück in den Abfalleimern suchten, weil sonst man sich schnell eine Erkältung einfängt, bei der man grosse fette Trauerbeulen auf der Haut bekommt und laut durch die Schule schreit, dass das die Wände nur so anfangen zu singen.Und man glaubt in einem Opernhaus zu sein wo die Sänger schöne blassrosa Geigen auf dem kOpf tregen und dabei kräftig in die Orangen pusteten die sich dabei unförmig verformen und nicht platzen was sehr unangenehm sein kann, wenn man vergiss die Blumen raus zu nehmen, denn das sind Alraunen, wenn die schreien bist du tot und kreigst kein Brot und auch kein Blut sondern das, was dir nicht gut tut.Das ist wirklich widerlich für die armen kleien fetten hässlichen Mänchen! Die müssen nämlich ihre Halsketten in gelbe Tücher einschweißen, weil der Schweiß in ihnen sich sonst sich nicht mehr von deiner schönen Halskrause trennen lassen. Also hatte der blutige Baron keine andere Wahl, als sich in schwarze Farbe zu legen und darauf zu warten das irgendjemand kommt der sich mit Reinigunsmitteln auskennt. Und so wartete er Jahr um Jahr, bis ein wunderschöner Slytherin sich nach Essen auf Muggelart den Gang näher anschaute.
Seine blonden Haare glänzten in dem komischen Licht. Er war sehr fett und nicht sehr gutaussehend. Doch konnte sehr gut Klaviere stimmen und Gitarren in die Ecke werfen.
Und damit kommt man durchaus auch mal ein

#90 RE: EIne Story aus 4 Wörtern von cazze 22.12.2020 01:30

avatar

Der Hausgeist von Slytherin springt durch die Gegend, weil er mal wieder essen klauen wollte und dabei begegnet er einer,grossen,dünnne Dame in einem schwarzen Minirock, die ihn böse anstarrte und ihm sagte, er solle gefälligts sich auf der anderen Seite des Schlosses eine Katze suchen, die immer wieder durch die Küche rennt, um die wurst aus dem Kühlschrank zu holen und mit Hilfe dieser Wurst an der wand des hauses zu klopfen, damit sich die tür zu der richtigen Kühlschranktür öffnet. Danach kann er sich den durchsichtigen Bauch vollstopfen, bis die glocke im uhrwerk 14:27 schlägt und alle Schüler die hunger haben und nach dir suchen um dir einne streich zu spielen, weil sie dir die Wurst aus denn grossen dünnen Finger von Snape machen müssen, welche das grosse glück in den Abfalleimern suchten, weil sonst man sich schnell eine Erkältung einfängt, bei der man grosse fette Trauerbeulen auf der Haut bekommt und laut durch die Schule schreit, dass das die Wände nur so anfangen zu singen.Und man glaubt in einem Opernhaus zu sein wo die Sänger schöne blassrosa Geigen auf dem kOpf tregen und dabei kräftig in die Orangen pusteten die sich dabei unförmig verformen und nicht platzen was sehr unangenehm sein kann, wenn man vergiss die Blumen raus zu nehmen, denn das sind Alraunen, wenn die schreien bist du tot und kreigst kein Brot und auch kein Blut sondern das, was dir nicht gut tut.Das ist wirklich widerlich für die armen kleien fetten hässlichen Mänchen! Die müssen nämlich ihre Halsketten in gelbe Tücher einschweißen, weil der Schweiß in ihnen sich sonst sich nicht mehr von deiner schönen Halskrause trennen lassen. Also hatte der blutige Baron keine andere Wahl, als sich in schwarze Farbe zu legen und darauf zu warten das irgendjemand kommt der sich mit Reinigunsmitteln auskennt. Und so wartete er Jahr um Jahr, bis ein wunderschöner Slytherin sich nach Essen auf Muggelart den Gang näher anschaute.
Seine blonden Haare glänzten in dem komischen Licht. Er war sehr fett und nicht sehr gutaussehend. Doch konnte sehr gut Klaviere stimmen und Gitarren in die Ecke werfen.
Und damit kommt man durchaus auch mal ein großes Haus mit ganz

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz